Butz in Zeiten von Corona

Die letzten Monate – bis Corona uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat – waren im Labor recht arbeitsintensiv, denn ich habe für zwei Ausstellungen produziert, deren Vernissagen aber natürlich bis auf Weiteres verschoben wurden!

Wer mir auf Instagram folgt, konnte die Produktionen ein wenig verfolgen, für alle anderen gibt es auch hier bald mehr Infos dazu.

Nun zur aktuellen Situation:

Das BUTZLAB ist geöffnet und ich produziere!

… wenn zur Zeit auch nur für konkrete Aufträge und nicht ganztägig. Denn solange Kindergärten und Schulen geschlossen sind, betreue ich parallel auch mein Kind. Ich bin also nach Bedarf im Fotolabor, erreichbar aber jederzeit – auch zuhause – über Handy und per Mail.

Es gilt also: Ich bin für alle Anfragen offen! Die Arbeit geht weiter. Meldet Euch gern und wir schauen und gehen gemeinsam nach vorne!

info@butzlab.com
0172-1828435
(auch über WhatsApp, Telegramm.org, Wire)

Allerdings muss ich momentan auf einen direkteren Kundenkontakt leider verzichten – so gern ich Euch auch drücke und herze. Aber wir kriegen das auch anderes geregelt, denn mit vielen von Euch arbeite ich ja eh schon auf Distanz und für die Hamburger wäre ein Einwurf bei mir im Briefkasten durchaus eine Option.
Persönliche Übergaben und Abholungen gehen bestimmt auch unter Einhaltung der nötigen Sicherheitsdistanz und ich bin zuversichtlich, dass wir immer eine gute Lösung finden werden!

Zu den Schulungen:
Das ist natürlich gerade etwas schwieriger umzusetzen und zu Eurer und meiner Sicherheit müssen wir die wohl leider erstmal auf die lange Bank schieben. Aber sobald es die allgemeine Situation wieder zulässt und wir auch gemeinsam vor den Geräten stehen dürfen geht es selbstverständlich auch damit weiter!

In diesem Sinne “Animo” und bleibt gesund!

Eure Kira

La línea de sombra

…kommt nach Hamburg!

15. September um 20 Uhr im Abaton Kino

Es ist mir ein riesen Vergnügen die Deutschlandpremiere des Dokumentarfilms 

Alberto García-Alix. LA LÍNEA DE SOMBRA

über den spanischen Fotografen und meinen langjährigen Kunden Alberto García-Alix  anzukündigen!

Als Initiatorin und zusammen mit dem Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V., Deichtorhallen und dem Instituto Cervantes Hamburg präsentiere ich diesen mehrfach ausgezeichneten, wunderbaren Film und bin stolz, mit dem Abaton Kino in Hamburg unseren Wunschpartner für dieses einmalige und für mich sehr besondere Ereignis gewonnen zu haben.

La línea de sombra ist ein Porträt des Künstlers Alberto Garcia-Alix, dem wohl zur Zeit relevantesten, zeitgenössischen Fotografen Spaniens und Referent einer ganzen Generation.

Der Film – in der ersten Person erzählt – lädt uns ein in das Leben und Werk von Alberto Garcia-Alix. Ein Werk, das mittlerweile fast fünf Dekaden umfasst, denn sein unmittelbares Erleben ist eng verbunden mit seinem fotografischen Œuvre und spiegelt sich auch in seinen Video-Arbeiten wieder. 

Es ist ein beeindruckendes Werk, das tiefe Einblicke in das Leben und den kreativen Prozess des Künstlers bietet. 
Beginnend in den 70er Jahren noch im intellektuellen Untergrund zu Zeiten der Franco-Diktatur, wird Alberto Garcia-Alix in den 80ern dann zu einer zentralen Figur der “Movida Madrileña“ (einer Künstlerbewegung in Madrid) und feiert in dieser Zeit erste Erfolge als Fotograf. Ende der 90er Jahre bekommt er den Premio Nacional de Fotografia vom Ministerium für Kultur verliehen und 2008 zeigt das Kunstmuseum Reina Sofía in Madrid seine grosse Retrospektive, die dann auch sein fundamentales Video De donde no se vuelve beinhaltet und seitdem international präsentiert und gefeiert wird.

Nicolas Combarro begleitet in seinem mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm von 2017 Alberto Garcia-Alix über drei Jahre hinweg. Dabei verbindet die Beiden eine bereits seit über fünfzehn Jahre andauernde, sehr enge Zusammenarbeit, mit vielen gemeinsamen Projekten, Erfahrungen und unendlichen Gesprächen. Aus dieser besonderen Nähe heraus erstand La línea de sombra – Ein Film, in dem wir in der Intimität seines Studios und seiner Arbeit von Alberto Garcia-Alix mit in seine Welt genommen werden, in die Welt eines aussergewöhnlichen Erzählers! Die Reise, auf die er uns mitnimmt, reicht vom urbanen Epos bis hin zum tiefen Blick ins Innerste. Es ist ein ehrlicher Blick, immer umgesetzt mit grosser künstlerischer Genauigkeit. Ein komplexes Zusammenspiel, in dem der Trieb zwischen Leben und Tod stets spürbar ist.

Die Geschichte von Alberto Garcia-Alix ist eine vom Überleben, Überwinden und vom Licht im Angesicht des Schattens.

Der Film dauert 82 Minuten, wird im Original mit englischen Untertiteln gezeigt und lädt den Betrachter nun auch zum ersten Mal in Deutschland ein, das Werk des Künstlers auf großer Leinwand zu sehen.

Die Filmemacher Nicolas Combarro und Miguel Delgado werden an dem Abend ihren Film persönlich vorstellen. Anja Kneller, Vorstandsvorsitzende des Freundeskreises der Photographie e.V. und Isabel Navarro vom Instituto Cervantes werden das Künstlergespräch führen.

Sei dabei! Ich bin es auch!

Provisorische Butz-Webseite!

Schön ist sie (noch) nicht – zugegeben – aber ich bin froh, mit dieser vorerst provisorischen Webseite zumindest inhaltlich weiterhin online zu sein, denn nach einer recht kurzfristigen technischen Umstellung bei meinem Provider läuft meine alte (sehr alte!) aber geliebte Seite nicht mehr…

Technisch durchaus angebracht mich zu modernisieren, fehlt es hier natürlich noch schwer an der äußeren Form und ich bitte all die Ungereimtheiten, die diese provisorische Seite möglicherweise noch enthält mit Geduld und Fassung zu tragen. Ich arbeite mich durch die Seiten, Themes und Stylesheets und hoffe bald eine optisch ansprechendere Form anbieten zu können.

Danke für Euer Verständnis.

Für aktuelle News könnt Ihr mir auch gern auf Instagram folgen: instagram.com/butzlab/

Haute Couture des Himmels

‚Ich sah die Sonne auf dem Grund des Meeres, – und die Wellen beherrschten den stürmischen Himmel.’ Albert Camus, 1953

CHRISTIAN UND HELGA VON ALVENSLEBEN

HAUTE COUTURE DES HIMMELS

Lange schon setzen sich Christian und Helga von Alvensleben in ihren persönlichen Werkserien mit den wahrhaft elementaren Themen unserer Welt auseinander und ich hatte in den vergangenen Jahren die Ehre und das grosse Vergnügen an einigen dieser Serien mitarbeiten zu dürfen (>all inclusive<ARCHAIK).

Begonnen 2007 in Farbe mit den MeeresFrüchten, fortgesetzt über 12 Jahre ausschliesslich in S/W, schliesst sich nun dieser umfangreiche archaische Reigen der Elemente, erneut in Farbe mit der fantastischen Serie HAUTE COUTURE DES HIMMELS.

Gezeigt wird HAUTE COUTURE DES HIMMELS mit 16 grossformatigen UNIKATEN (140cmx95cm) am Mittwoch 10. April und Donnerstag 11. April 2019 in Hamburg Rotherbaum, Hallerstrasse 6, jeweils ab 17:30 Uhr.

Und hier noch ein kleiner Auszug der Produktionen, die ich für Christian und Helga erstellt habe, mehr dazu in meiner Galerie…

Frohe Festtage

Ich wünsche besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch! Wir sehen uns ab dem 7. 1. 2019 wieder im Hause Butz.

Ich freue mich aufs neue Jahr. Long live the lab!

Weihnachtsgruss 2018website

Info-Mail

Leider war der Versand meines ersten Newsletters nur semi-erfolgreich und ist bei etlichen von Euch nicht durch die Spamfilter gekommen. Der Versand lief über eine App, was offensichtlich noch schwer verbesserungswürdig ist!

Wer meine INFO-MAIL#1 nicht erhalten hat, sie aber dennoch gerne möchte, melde sich bitte, ich versende sie sehr gerne noch einmal gezielt – dann über meine eigene Domain!
Bitte entschuldigt die Umständlichkeiten!! ….Die Tücken der digitalen Welt…. manchmal….

Grundsätzlich gilt aber weiterhin: Wer meine INFO-MAILS erhalten möchte kann sich ab sofort hier dafür anmelden!

Oder sich in der Menüleiste rechts unter dem Punkt .newsletter registrieren.

Dankeschön. Ich freue mich über Euer Interesse.

Einzelschulungen. Workshops.

Aaaaaalso…….

AB SOFORT biete ich INDIVIDUELLE EINZELSCHULUNGEN an!

Yeah!

(Mit den Workshops wird es noch einen Moment dauern – siehe unten)

Also erstmal Einzelschulungen, und zwar zu den Themenbereichen:

 

• S/W-Filmentwicklung + Kontaktbogen

• Handprinting (Abzüge vom S/W-Negativ, Bildinterpretation, technische Ausarbeitung und Duka-Skills, unterschiedliche Papierprozesse & Tonungen)

• Ausfleckretusche von S/W-Abzügen (PE und Baryt)

 

Zu diesen Themenbereichen können flexible Einzeltermine mit mir vereinbart werden.

Für Filmentwicklung und Printing beträgt die Dauer eines Termins 4 Stunden / Level Basic und  5 Stunden / Level Master. Wir besprechen vorher, was Euch konkret interessiert, was Ihr von mir gezeigt bekommen wollt und ich bereite den Termin entsprechend vor.

Für Schulungen in Retusche plane ich erstmal einstündige Termine. Weiter üben müsst Ihr dann zuhause…

Die Materialen, die wir hier vor Ort brauchen, stelle in der Regel ich bis zu dem maximalen Papierformat von 24x30cm und sie sind im Preis enthalten. Bei der Filmentwicklung ist ein bereits belichteter Film mitzubringen. Da berate ich auch gerne vorab bei der Wahl des Filmes…

Ausnahmen sind die Einzelschulungen zu speziellen Papierprozessen (wie zum Beispiel dem Lith-Prozess) & Tonungen, da muss ich den Materialaufwand neben dem Grundpreis gesondert berechnen.

 

Zu den Preisen:

Einzelschulung Level / Basic, zu 4 Stunden pro Termin kostet 125,00 € zzgl. Mwst., Material ist im Preis enthalten (nur PE-Papier bis max. 24×30). Hierbei vermittle ich Basiswissen für Einsteiger.

Einzelschulung Level / Master, zu 5 Stunden pro Termin kostet 175,00 € zzgl. Mwst., Material ist im Preis enthalten (nur Baryt-Papier bis max. 24×30, besondere Papierprozesse und Tonungen sind davon ausgenommen). Hierbei setzte ich ein gewisses Grundwissen voraus, welches wir nach Euren Wünschen erweitern und vertiefen!

Einzelschulung S/W-Retusche, zu 1 Stunde pro Termin, kostet 40,00 € zzgl. Mwst., Ausrüstung und Übungsmaterialien stelle ich für die Lehrstunde hier.

 

Die Termine stimmen wir gemeinsam ab und sie finden hier bei mir im Butzlab in Hamburg-Eimsbüttel statt.
Grundsätzlich kann ich zur Zeit allerdings nur Termine unter der Woche und in einer Zeit von 10.00 bis 14.00/15.00 Uhr anbieten, wenn mein Kind im Kindergarten ist.

 

Nun zu den Workshops:

Die Workshops werden in überschaubaren Gruppen stattfinden (wahrscheinlich in Grössen von 4-5 Personen / Workshop-Basic / Workshop Master), allerdings bin ich noch auf der Suche nach dem geeigneten Ort für den praktischen Teil…. Bei mir in der Duka ist ein Parallelarbeiten so vieler Personen – vor allem für das Erstellen von Vergrösserungen – räumlich nicht gut umsetzbar, deshalb möchte ich das bevorzugt woanders stattfinden lassen…. tja, nur dass ich DEN Ort eben noch finden muss.
Aber sobald dieses Problem gelöst ist, kann es dann auch zeitnah losgehen und ich werde darüber hier und auf allen anderen Kanälen Bescheid geben.

Ich bin gespannt und freue mich auf Euch und Eure Inspiration!

 

©Alberto Garcia-Alix El Brazo De Ana
©Alberto Garcia-Alix – El Brazo De Ana

2017/2018

Manchmal gibt es ja auch Jahre, die in sich nicht ganz rund laufen – kennt jeder. 2017 war ein solches Jahr für mich.

Nun aber startet 2018 und kann zeigen, was es drauf hat!

In diesem Sinne FROHES NEUES, die analoge Fotowelt hat uns so viel zu bieten, machen wir das beste daraus.

Ich auf jeden Fall!

ONE LOVE = ANALOG ONLY
ANALOG ONLY = ONE LOVE