Transatlantic

Sommer und Herbst 2022 hatte ich das Vergnügen für das wunderbare Projekt Transatlantic von Tom Klein zuerst die Filme zu entwickeln und zu kontakten, und dann auch die Prints für die Ausstellung zu erstellen.
Also das komplette Programm. Richtig schöne Arbeit und ein richtig schönes Ergebnis in jeder Hinsicht!

 

Tom Klein

Transatlantic 

Eine Reise außerhalb der gewöhnlichen Zeitrechnung

 

Erstmalig wurde die Ausstellung im Herbst 2022 in Trier gezeigt.

 

 

Von mir wurden dafür 4 Handvergrößerungen Silber Gelatine auf Baryt im Format 70×70 und 13 in 50×60 erstellt.
Aktuell produziere ich noch 14 weitere Handprints in 24×30 und einen in 70×70 als Ergänzung für die nächste Präsentation der Ausstellung im Mai 2023 in der Schweiz.

Ausserdem hat Tom Klein zu Transatlantic ein tolles Fotobuch gemacht, das über seinen Onlineshop zu beziehen ist.

 

 

Auch alle Prints sind käuflich zu erwerben.

Hier noch ein paar Eindrücke der ersten Installation der Ausstellung.

Xmas is coming – Ferien teaser

Liebe Kunden, liebe Freunde,

Zeit für den friendly reminder zur nahenden Winterweihnachtspause:

Bitte kommt nun zeitnah mit Euren Produktionswünschen zu mir, damit wir mit genügend Luft planen und machen können, ok?
Wunderbar!

Mein letzter Labortag für dieses Jahr wird der 21. Dezember sein.

Und der erste im neuen Jahr ist der 9. Januar!

So oder so bis bald.

 

Shell von Christian von Alvensleben. 500 Millionen Jahre Design und Architektur. 50x60cm Silber Gelatine Print von einem 4×5“ Negativ und von mir mit einem Sabattier-Effekt umgesetzt.

Mensch, Martin….


Vor wenigen Tagen verstarb überraschend der Hamburger Fotograf Martin Langer und es ist mir ein Bedürfnis, hier kurz Abschied von ihm zu nehmen.

Ich lernte Martin durch Dreharbeiten mit dem NDR hier bei mir im Labor kennen, bei denen er sein berühmtestes Foto des Neonazis in Rostock-Lichtenhagen selber printete. Seitdem hängt dieser Print bei mir in der Duka an der Wand.

Wenig später kam er dann als Kunde wieder und ich durfte schöne Dinge für ihn tun. Außerdem waren wir quasi Nachbarn.
Mit ihm zu arbeiten hat mir viel Freude gemacht und ich bin ein großer Fan seiner Kunst.

Mensch, Martin… Du wirst echt fehlen, war schön, Dich gekannt zu haben.

Jazz in da house

Kürzlich hatte ich die Freude etliche Jazz-Größen in 40×50 printen zu dürfen – eine schöne Produktion, die ich mit der entsprechenden musikalischen Begleitung in der Duka sehr genossen habe – und stellvertretend möchte ich die folgenden 2 hier auf meiner Seite zeigen: Miles Davis und Chet Baker, fotografiert von Ralph Quinke.

Peter Fink – My Mind’s Eye

Wie versprochen gibt es nun ein bisschen mehr zu den Sondereditionen, die ich vor kurzem für das Fotografie Forum Frankfurt produzieren durfte.

Die Collector’s Edition mit 4 Motiven in einer Auflage von je 25 Exemplaren ergänzt die Ausstellung My Mind’s Eye von Peter Fink und den dazu erschienenen Katalog und ist käuflich über das Fotografie Forum Frankfurt zu erwerben.

Peter Fink – My Mind’s Eye

4 Motive, Silber Gelatine auf Baryt, im Format ca. 30×40 und in Zusammenarbeit mit dem Nachlass Peter Fink signiert und zertifiziert.

Der Katalog zur Ausstellung: “Peter Fink. My Mind’s Eye”, Kehrer Verlag Heidelberg Berlin

Guten Morgen,

zur allgemeinen Information: Wer etwas etwas mit mir umsetzten möchte, kann mir sein Material (Filme, Negative) sehr gerne ins Labor in Hamburg-Eimsbüttel bringen oder alternativ einfach zuschicken.

Ich biete folgende Leistungen an:

Handabzüge auf Silber Gelatine (nur Baryt)

Museumprints für Ausstellungen, Kunstmessen, Sammlungen und Archive, fotografische Editionen

Lith (z.Z. auf Anfrage)

individuelle Filmentwicklung (nur Handentwicklung, keine Rotationsmaschinen)

traditionelle und experimentelle Dunkelkammertechniken / alternative Prozesse

manuelle Retusche (Ausfleckretusche in S/W und Farbe)

Beratung und Unterstützung bei analogen fotografischen Projekten

Schulungen

Grüsse.

….das zweite Halbjahr startet mit einem sehr schönen Projekt für Celina Lunsford / FFF Fotografie Forum Frankfurt.

Wir kennen uns seit vielen Jahren und ich hatte u.a. 2013 das Vergnügen den Workshop “Stranger in the Mirror” mit Alberto García-Alix für FFF zu begleiten. War toll.

Hier der Blogeintrag zum damaligen Workshop….

Butz meets DFI

Ich bin Gast-Dozentin für die DFI Hamburg.

Zu meiner grossen Freude gebe ich erstmalig für die Student:innen der Design Factory International Hamburg einen Workshop Analoges Fotolabor.
Der Workshop umfasst zwei Wochenenden und wird bei mir in meinen Laborräumen stattfinden.